Was passiert gerade auf dem Energiemarkt?

Was passiert gerade auf dem Energiemarkt?

Fragen und Antworten

Back

Ihr Grundversorger AggerEnergie sorgt zuverlässig dafür, dass keiner im Kalten oder Dunkeln sitzen muss. Aber was passiert da eigentlich gerade auf dem Energiemarkt?
Hier ein paar Antworten auf die derzeit wohl am meisten drängenden Fragen zu Energiepreisen, Lieferstopps, Insolvenzen, Ersatzversorgung und Festpreisprodukten.

 

Warum gibt es die aktuellen Turbulenzen an der Energiebörse?

Das aktuelle weltweite Anspringen der Konjunktur sorgt für einen enormen Energiebedarf, was die Preise an der Börse hierzulande regelrecht explodieren lässt.

 

Was bedeutet die aktuell angespannte Energiemarktsituation für die Energieunternehmen und deren Kunden in Deutschland?

Die extrem angespannte Situation hat zur Folge, dass es in Deutschland in den letzten Monaten rund 40 Unternehmensinsolvenzen oder Lieferstopps von so genannten Onlineanbietern gegeben hat. Diese Discounter locken die Kunden zunächst mit günstigen Preiszusagen an und kaufen meist tagesaktuell an der Energiebörse ein. Aufgrund der jetzt stark angestiegenen Börsenpreise können sie die Preise für ihre Kunden nicht halten und kündigen diesen daraufhin einfach kurzerhand.

Im Gegensatz hierzu kaufen traditionelle Unternehmen wie die AggerEnergie für ihre treuen Kunden langfristig und sicher Energie ein und sind somit meist zwar etwas teurer, können aber kurzfristige Preisschwankungen auffangen.

 

Welche Rolle kommt den Grundversorgern in der Region zu, wenn so genannte Billiganbieter in Schieflage geraten und ihren Kunden einfach kündigen? 

Die ehemaligen Kunden dieser Discount-Anbieter müssen von den jeweiligen Grundversorgern in der Region im Rahmen einer Ersatzversorgung aufgefangen werden. Der Grundversorger, hier also die AggerEnergie, sorgt dafür, dass gestrandete Kunden nicht im Kalten oder Dunkeln sitzen müssen. Bei der AggerEnergie waren es zuletzt allein durch die Lieferstopps von Stromio und Gas.de mehr als 3.000 betroffene Kunden, deren Versorgung kurzfristig gewährleistet werden musste.

 

Welche Auswirkungen hat die Vielzahl an Insolvenzen oder Lieferstopps der Discount-Anbieter konkret für die Kunden der AggerEnergie?

Die gute Nachricht: Für die treuen Bestandskunden hat dies keine Auswirkungen, da die Energiemengen für sie langfristig geplant zu günstigeren Preisen eingekauft wurden. Für die Kunden, die jetzt von ihren bisherigen Discount-Anbietern nicht mehr beliefert werden oder deren Anbieter insolvent sind, kann AggerEnergie die stabilen Preise der Bestandskunden nicht anbieten. Hintergrund: Für so viele neue Kunden, wie sie in den letzten Wochen plötzlich hinzugekommen sind, muss AggerEnergie jetzt kurzfristig zu extrem teuren Tagespreisen an der Börse Energie nachkaufen.

 

Was passiert mit den Kunden von den insolventen oder lieferunwilligen Discount-Anbietern?

Sie werden von den Grundversorgern aufgefangen und in der sogenannten Ersatzversorgung weiterhin zuverlässig mit Energie beliefert. Aufgrund sehr hoher Beschaffungspreise und zum Schutz der Bestandskunden konnte AggerEnergie den Neukunden kurzzeitig außer der Grundversorgung keine Sonderverträge anbieten. Beispielsweise die Festpreisprodukte STABIL 12 oder STABIL 24, bei denen die Kunden eine Preisgarantie für mindestens 12 oder 24 Monate bekommen. Seit dieser Woche ist dies aber wieder über den Produktrechner auf unserer Homepage möglich.

 

Warum gibt es unterschiedliche Preise für Neu- und Bestandskunden?

Für die Bestandskunden konnte AggerEnergie die Energiemengen langfristig planen und entsprechend zu günstigeren Preisen einkaufen. Für die Kunden, die jetzt von ihren bisherigen Discount-Anbietern nicht mehr beliefert werden oder deren Anbieter insolvent sind, kann AggerEnergie die stabilen Preise der Bestandskunden nicht anbieten. Hintergrund: Für so viele neue Kunden, wie sie in den letzten Wochen plötzlich hinzugekommen sind, muss AggerEnergie jetzt kurzfristig zu extrem teuren Tagespreisen an der Börse Energie nachkaufen.

 

Warum sind die Preise für Neukunden so hoch?

Für so viele neue Kunden, wie sie in den letzten Wochen plötzlich hinzugekommen sind, muss AggerEnergie jetzt kurzfristig zu extrem teuren Tagespreisen an der Börse Energie nachkaufen.

 

Sind langjährige AggerEnergie-Stromkunden in der Grundversorgung auch von den aktuell drastisch gestiegenen Preisen betroffen?

Nein, bei treuen Kunden gilt weiterhin der Arbeitspreis der Grundversorgung für Bestandskunden. Wir empfehlen aber den Wechsel in einen unserer günstigen Verträge mit Preisversprechen: STABIL 12 oder STABIL 24. Für Bestandkunden ist dies weiterhin möglich. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine E-Mail an sonderaktion@aggerenergie.de. Bitte beachten Sie aber, dass wegen der turbulenten Lage auf dem Energiemarkt uns aktuell sehr viele Anrufe und E-Mails zu unseren Tarifen und Preisen erreichen. Durch das hohe Anrufaufkommen lassen sich teilweise längere Wartezeiten bei der Beratung nicht vermeiden. Auch bei der E-Mail-Bearbeitung kann es aufgrund der enormen Menge zu Verzögerungen kommen.

 

Werden AggerEnergie-Kunden bei einem Umzug innerhalb des AggerEnergie-Gebietes wie Neukunden behandelt und müssen entsprechend mehr bezahlen?

Bei einem Umzug bleiben Sie Bestandskunde und profitieren von unseren günstigen Tarifen mit 12- oder 24 Monaten Preisversprechen.

 

Können Neukunden auch wie Bestandskunden in den STABIL mit Preisgarantie wechseln?

Ja, wir senden Ihnen bei Interesse gerne unser aktuelles Angebot zu. Bei 24-monatiger Laufzeit ist der Preis günstiger als bei 12 Monaten. Wir empfehlen in der jetzigen Marktlage den STABIL 24. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine E-Mail an sonderaktion@aggerenergie.de. Bitte beachten Sie aber, dass uns wegen der turbulenten Lage auf dem Energiemarkt aktuell sehr viele Anrufe und E-Mails zu unseren Tarifen und Preisen erreichen. Durch das hohe Anrufaufkommen lassen sich teilweise längere Wartezeiten bei der Beratung nicht vermeiden. Auch bei der E-Mail-Bearbeitung kann es aufgrund der enormen Menge zu größeren Verzögerungen kommen.

 

Warum sind die Strompreise in Deutschland schon seit einigen Jahren vergleichsweise hoch?

Die Strompreise in Deutschland sind verglichen mit anderen Ländern tatsächlich eher hoch. Dies liegt unter anderem an den vielen staatlichen Umlagen, Abgaben und Steuern, die mehr als 50 Prozent der Kosten ausmachen. Dies ist gesetzlich geregelt und muss vom Strom-Verbraucher gezahlt werden. Die eigentliche Herstellung des Stroms und dessen Vertrieb machen dagegen nur rund ein Drittel des Strompreises aus.


12. Januar 2022