Lange Nacht der Industrie

Lange Nacht der Industrie

27. Juni 2019 | 16:45 Uhr | Wasserkraftwerk Aggertalsperre

Back

Spannende Berufe in der Energiewirtschaft kennenlernen können die Teilnehmer der „Langen Nacht der Industrie“ an der Aggertalsperre am Donnerstag, dem 27. Juni 2019. Zum dritten Mal beteiligt AggerEnergie sich an diesem bundesweiten Event – so wie viele andere Unternehmen in Oberberg.

Woher kommt noch mal der heimische AggerStrom REGIO natur? 
Bei einer Besichtigung des Wasserkraftwerks am Fuß der Staumauer lüften AggerEnergie-Mitarbeiter das Geheimnis und erläutern die Anlagentechnik. Auch Führungen durch die Sperrmauer werden angeboten.
Die Industrienacht richtet sich an alle, die sich für Technik begeistern, vom Schüler (ab 14 Jahre) bis zum Rentner. Mit Reisebussen geht es um 16.45 Uhr am Campus der TH Gummersbach los. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich unter
  www.langenachtderindustrie.de/regionen/oberbergischer-kreis/
Die Anmeldung wird am Mittwoch, den 3. April 2019 freigeschaltet.
Wer mag, abonniert auf der Homepage (ganz unten) den kostenlosen Newsletter und bleibt so stets über das Programm auf dem Laufenden.


Impulsgeber für die Region

Mit ihrem Ursprung in den Vorgängerunternehmen Gasgesellschaft Aggertal und Aggerstrom ist die AggerEnergie inzwischen seit mehr als 90 Jahren zuverlässiger Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme in der Region Oberberg. Als innovativer Partner für alle Fragen rund um den Bereich Energie meistert sie die Herausforderungen der Moderne durch die Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte und Lösungen mit besonderem Augenmerk auf den Themen Erneuerbare Energien, Effizienzsteigerung, Elektromobilität und SmartHome.

Im Laufe ihrer Geschichte hat sich die AggerEnergie vom reinen Versorger zum Fürsorger der Region entwickelt, der nicht nur die eigenen Leistungen anbietet, sondern sich im eigenen Versorgungsgebiet vielfältig einsetzt. Ob in Form von finanzieller Unterstützung von Vereinen, Veranstaltungen und Projekten oder seinen Einsatz für den kommunalen Klimaschutz – das Unternehmen nimmt seine Verantwortung ernst.

Elektromobilität & energieeffiziente Beleuchtung (Foto: A. Fuchs)

Für die sichere Energieversorgung, reibungslose Abläufe im Hintergrund und Kundennähe in allen Belangen sorgen bei der AggerEnergie rund 170 Mitarbeiter. Um diese Aufgaben weiterhin zu bewältigen, setzt das Gemeinschaftsstadtwerk auf qualifizierten Nachwuchs und bildet jedes Jahr tatkräftig und praxisnah aus. Im Schnitt gibt es zehn Auszubildende, die sich zwischen klassischen Ausbildungsberufen aus dem gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich und einem der dualen Studiengänge entscheiden können.