Mit Rad und Plan

Mit Rad und Plan

Erfolgreiche Kooperation mit Das Bergische

Back

An 68 Knotenpunkten des bergischen Radwegenetzes ist jetzt auch das Logo von AggerEnergie zu sehen. Als Sponsoringpartner unterstützt das Gemeinschaftsstadtwerk nachhaltige Tourismusprojekte der Naturarena Bergisches Land.

Im Herbst 2018 ging AggerEnergie eine Kooperation mit der Naturarena Bergisches Land GmbH - bekannter unter dem Namen "Das Bergische" - ein. Die Tourismus-Marketing-Organisation der beiden bergischen Kreise wurde vor mehr als zehn Jahren gegründet, um den Tourismus in der ländlichen Region zu stärken. Sie bündelt die entsprechenden Angebote und entwickelt sie weiter - mit Erfolg. Der Tourismus ist inzwischen ein echter Wirtschaftsfaktor.

Fahren nach Zahlen
Bei vielen ihrer Projekte ist die Naturarena Bergisches Land auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen, die Geld geben, etwa für die Wanderapp www.bergisches-wanderland.de, für Kartenmaterial und die kostspielige Ausschilderung von Radwegen.
Kaum zu glauben: Gut 1.000 Kilometer umfasst das Radwegenetz der Region. Schon vor einiger Zeit wurde auch im Bergischen und Oberbergischen Land das Knotenpunktsystem der RadRegionRheinland eingeführt. Es ermöglicht Radtouristen, im gesamten Gebiet nach Zahlen zu fahren. Sie können ihre Touren bequem zu Hause planen oder auch direkt vor Ort an den Knotenpunkten selbst. Unterwegs sind die
Zahlen gut sichtbar an Wegweisern und Tafeln entlang der Strecke angebracht. An jedem Knoten steht eine Infotafel mit einer Übersichtskarte, die weitere Knotenpunkte in direkter Nähe zeigt. Auf den Infotafeln – 125 Stück sind es im Bergischen – haben sich die vielen Sponsoren „verewigt“. Auf 68 prangt jetzt auch das AggerEnergie-Logo. 

Bergisches Radelland
Der 133 Kilometer lange Bergische Panorama-Radweg, der auf einer stillgelegten Bahntrasse von Olpe bis nach Hattingen verläuft, ist eben-
falls ein Projekt der Naturarena Bergisches Land. Der Umbau wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert. Sponsoren wie AggerEnergie sollen
jetzt dabei helfen, den Radtourismus weiterzuentwickeln, um das Bergische Land als Reise- und Ausflugsziel – sowohl für die einheimische
Bevölkerung als auch für Tages- und Übernachtungsgäste – noch attraktiver zu machen und so die regionale Wirtschaft nachhaltig zu stärken.

Mehr Infos zum bergischen Radwegenetz gibt es unter www.dasbergische.de


Mai 2019