Lernen in der Stromwerkstatt

Lernen in der Stromwerkstatt

September 2018 | Engelskirchen

Back

Ohne Strom geht gar nix

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Wie wird er erzeugt, mit welchen Auswirkungen für die Umwelt und was kostet das alles? Ganz praktische Antworten auf solche Fragen bekommen Kinder und Jugendliche in der jetzt eröffneten Stromwerkstatt im LVR-Industriemuseum Engelskirchen.

Einfach mal testen, wie sich der Bau eines Wasserkraftwerks auf die Landschaft auswirkt. Oder im Selbstversuch ein stabiles Stromnetz bauen. Ob das wohl auch ohne Kohle und Atomkraft klappt? Bei einem Quartett zu den erneuerbaren Energien in der Stromwerkstatt quizzen sich die Mittelstufenschüler durch die Energiezukunft: Kann man mit einem Solarkraftwerk mehr als eine Million Menschen versorgen? Ganz zum Schluss treten die Teens im Blackout-Quiz am Computer gegeneinander an. Was packt man für den großen Stromausfall an Hilfsmitteln ein – Decke, Kerze oder doch lieber das Müsli? Und wer bekommt den lebenswichtigen Notstromvorrat? Das Ganze läuft auf Zeit…
An den sechs Spielstationen in der Stromwerkstatt, die auf dem Fabrikgelände der ehemaligen Baumwollspinnerei Ermen & Engels zu Hause ist, werden physikalische Alltagsphänomene praktisch erfahrbar.

 

Interesse für Technik wecken

Ermöglicht wird das Bildungsprojekt unter anderem mit Unterstützung von AggerEnergie. „Wir möchten junge Menschen spielerisch an das Thema Stromerzeugung heranführen und damit auch ihr Interesse für Naturwissenschaften Technik wecken“, erklärt Unternehmenssprecher Peter Lenz. Die Gemeinde Engelskirchen, das LVR-Industriemuseum, die Freunde und Förderer des Museums und AggerEnergie haben das Projekt gemeinsam erdacht. Beratend standen Pädagogen und die TH Köln/Campus Gummersbach zur Seite. Angesprochen werden damit Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse. An besonderen Tagen steht die Stromwerkstatt auch Familien offen. Der Besuch für Schulklassen ist kostenfrei, ebenso für ihre Lehrer und weitere Begleitpersonen. Gefördert wird das Projekt vom „Europäischen Fond für regionale Entwicklung“.


MINT-Fortbildung/Infoveranstaltung

Übrigens: Anlässlich der Eröffnung der Stromwerkstatt lädt das LVR-Industriemuseum Lehrerinnen und Lehrer der SEK I am 11. Oktober 2018 (8:30 - 16:00 Uhr) zur Experimentier-Ausstellung "Ist das möglich?" und zur Stromwerkstatt ein.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Alle Infos finden Sie auf der Internetseite der Stromwerkstatt: www.stromwerkstatt.lvr.de


STROMWERKSTATT im LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen
www.stromwerkstatt.lvr.de